Ministerrat

Zentrum für Prävention und Bekämpfung
der Korruption und der organisierten Kriminalität

Die Partner

Partnerschaftliche Zusammenarbeit ist ein zentraler Bestandteil des „BORKOR-Konzepts". Unter Mitbeteiligung unterschiedlicher Projektpartner aus der Zivilgesellschaft, staatlichen Institutionen, der Wirtschaft und der Medien erlangen die BORKOR-Projektaktivitäten einen hohen Grad an Transparenz. Die somit gewährte Transparenz, wie auch die auf Dauer eingestellte kooperative und offene Arbeitsweise fördern die Wiederherstellung des Vertrauens der Bürger in die Regierungsarbeit zur Prävention und Bekämpfung der Korruption.

Stiftungen, Verbände, Kommunen, Unternehmen, internationale Organisationen und andere potenzielle Partner sind gleichermaßen eingeladen, über eine künftige Zusammenarbeit zu diskutieren und mit ihrem spezifischen Wissen und Know-How das Projekt zu unterstützen. Durch Beiträge aus allen von der Korruption betroffenen Bereichen können umfassende Maßnahmen entwickelt werden, die auch die Vielfalt und ganze Reichweite der Korruption miteinbeziehen.

Projectpartner

Ziel der Partnerschaft soll es auch sein, voneinander zu lernen und so gemeinsam neue Wege in der Korruptionsbekämpfung zu bestreiten. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Zentrum kann nur auf einer festen moralischen Grundlage bestehen. Darüber müssen alle Beteiligten Einigung erzielen. Wir wollen mit unseren Handlungen und Entscheidungen einen hohen moralischen Anspruch erfüllen, der die Ernsthaftigkeit unseres Vorhabens in die Gesellschaft trägt.

Die Grundlage dafür ist unser Ethikkodex - er stellt die moralische Basis der Zusammenarbeit dar. Alle Mitarbeiter und Partner richten ihr Handeln danach aus. Eine große Anzahl von Projektpartnern nimmt aktiv Teil am Entwicklungsprozess der Maßnahmen und hat Zugang zu wichtigen Informationen und Dokumentationen des Projektes. Die Umsetzung der Strategie zur Prävention und Bekämpfung der Korruption und der OK wird sowohl von staatlichen als auch nichtstaatlichen Institutionen mitgetragen (Transparenz, Motivation und Zusammenarbeit). Es ist vorgesehen, dass Projektpartner, welche über relevante Informationen verfügen, diese auf einer gemeinsam genutzten Web 2.0 basierten Plattform (Extranet) in einer vorher vereinbarten Form zur Verfügung stellen werden. Die Ergebnisse aus den von BORKOR durchgeführten Analysen, werden den Projektpartnern wiederum für ihre Zwecke zur Verfügung gestellt.